Laufleistung für Zylinder verdoppeln

Verfasst von Kilroy


Hört sich toll an, funktioniert aber.
Darauf gebracht hatte mich eine Aussage vom Andreas (Flory) während eines längeren Gesprächs. Zuerst konnte ich das nicht so recht glauben, aber der Kerl weiss fast alles.

Er sagte mir, dass die Original-Yamaha-Kolben alle das Sollmaß haben. Sprich:
1.ÜM (Übermaß): 64.25 mm
2.ÜM: 64.50 mm
3.ÜM: 64.75 mm
4.ÜM: 65.00 mm
Die Zylinder werden dann mit 6/100 mm Kolbenspiel auf 64.31 mm usw. gebohrt.

Bei Zubehörkolben sieht die Sache so aus, dass diese alle Untermaß haben und die Zylinder auf Sollmaß gebohrt werden.
Kolbendurchmesser Zubehör:
1.ÜM: 64.19 mm
...
4.ÜM: 64.94 mm

Fährt man jetzt abwechselnd Zubehör- und dann Original-Kolben, dann muss man nur einmal zwischendurch auf Maß honen.

Das funktioniert aber leider nur unterhalb 65.00 mm, da die Original-Yamaha-Kolben nur bis zu diesem Maß zu bekommen sind.

Warum war ich am Anfang skeptisch?
Nun, die STD-Kolben von Yamaha haben ebenfalls Untermaß, wie man auch an der Teilenummer erkennen kann. Mit dem Wissen von den Zubehörkolben hatte ich angenommen, dass die Übermaße genau so bemaßt sind.

STD: 4L0-11631-01-94 und 4L0-11631-01-94
1.ÜM: 4L0-11635-01
2.ÜM: 4L0-11636-01

Dies gilt für die 350er LC und wahrscheinlich auch für die 250er LC.
Ich vermute es verhält sich mit den YPVS-Modellen genau so.
Jedenfalls passen die Teilenummern der Kolben in das obige Schema.

Zuletzt aktualisiert am 2015-01-19 von Rene.

Zurück